Überspringen zu Hauptinhalt
Nimm Kontakt auf

Du hast eine Frage oder ein anderes Anliegen? Dann sende eine Email an kontakt@seelenschreiberei.org oder fülle das nachfolgende Kontaktformular aus.

Schreibübung 50 – Es war einmal

Schreibübung 50 – Es war einmal

02Jul

Märchen begleiten mich schon mein ganzes Leben. Als Kind las meine Mutter sie mir vor dem Schlafen vor und ich hörte sie auf Kassette vor dem Einschlafen. Eins meiner Lieblingsmärchen war »Die Gänsemagd«. Ich habe es wieder und wieder gehört. Mich in Fallada hineingedacht, mit ihr gekämpft, gelitten und die Wahrheit aufgedeckt.

Märchen faszinieren nicht nur Kinder. Die Filmbranche verarbeitet sie. Recycelt oder interpretiert Märchen neu. Bringt Märchen wie die Schneekönigin, Rapunzel oder Cinderella im neuen Gewand auf die Leinwand.

Wie wäre es, wenn du das auch einmal versuchst? Schreibend.

Die Schreibübung der Woche:

Nimm ein Märchen, das du gerne magst oder als Kind mochtest. Und dann schreib aus der Sicht des Bösewichts: Sei die Stiefmutter von Cinderella. Sei der böse Wolf, dem Rotkäppchen begegnet. Sei die Hexe, die Hänsel und Gretel gefangen nimmt.

Schreib die Geschichte aus ihrer Sicht neu.

Erzähl uns von Hintergründen, die niemand kennt. Tauche in die Gedankenwelt ein. Zeige, was in der jeweiligen Figur vor sich geht. Was sie denkt. Fühlt. Will. Und vor allem: Warum sie so handelt.

Wichtig: Es geht um Spaß am Schreiben und die Freude an Worten. Dein Text darf sein, was er ist. Diese Scheibaufgabe ist kein Wettbewerb – sie ist eine Übung für kreatives Schreiben und damit für deinen inneren Künstler.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen