Überspringen zu Hauptinhalt
Nimm Kontakt auf

Du hast eine Frage oder ein anderes Anliegen? Dann sende eine Email an kontakt@seelenschreiberei.org oder fülle das nachfolgende Kontaktformular aus.

Schreibübung 48 – Das Mädchen auf der Brücke

Schreibübung 48 – Das Mädchen auf der Brücke

18Jun

Mit sechszehn saß ich gegen Mitternacht alleine am Hannover Hauptbahnhof. Ich war verstört und durcheinander und konnte kaum noch denken. Da war nur noch Angst. Alles, was ich wollte, war: zuhause in meinem Zimmer sein.

Doch dann setzte sich dieser Mann neben mich, der mir einen blauen Laserpointer schenkte. Ich wusste nicht, woher er kam und auch nicht, warum er ihn ausgerechnet mir gab. Aber er tat es und mit seiner Anwesenheit und dem Gegenstand schenkte er mir eine seltsame Art von Sicherheit.

Auf der Straße, in der Bahn, im Restaurant – überall stoßen wir auf Menschen. Manche von ihnen verblassen schon in dem Moment, in dem sie unser Sichtfeld verlassen – andere jedoch bleiben uns im Gedächtnis, lange über die eigentliche Begegnung hinaus.

Doch eines haben sie alle gemeinsam: Sie haben ihre eigene Geschichte.

 

Schreibübung der Woche:

Ein junges Mädchen sitzt auf einer Brücke, sie singt. Und sie wirkt traurig. Wer ist sie? Schreib über sie.

 

Du kannst ihn aus der Ich-Perspektive schreiben oder den personalen Erzähler (sie) nutzen. Gib ihr ruhig auch einen Namen.

 

Wenn du magst: Teile deinen Text.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen