Überspringen zu Hauptinhalt

​Du möchtest Kontakt zu mir aufnehmen?

Dann schreib ​gerne ​eine Email an kontakt@seelenschreiberei.org oder nutz ​das Kontaktformular:

Schreibritual 4: Die 13 Wünsche für das nächste Jahr

Schreibritual 4: Die 13 Wünsche für das nächste Jahr

20Dez
Beitragsserien: Adventsspezial

Wünsche begleiten unser Leben. Sie sind Ausdruck unserer Sehnsüchte, verraten etwas über Stärken und Schwächen und die Art wie wir leben.

Manche Wünsche sind klein – andere groß. Gerade zur Weihnachtszeit fokussieren sich unsere Wünsche schnell auf das Außen. Auf Dinge, die wir kaufen oder schenken können. Doch unabhängig von den gesellschaftlichen Wünschen und dem Konsumrausch rund um die Weihnachtszeit gibt es da auch noch andere Wünsche. Nämlich in uns.

Ungestillte Sehnsüchte, die wir unausgesprochen mit uns herumtragen. Manchmal so tief in uns verwahrt, dass wir nur selten einen Blick darauf werfen.

In dem letzten Schreibritual geht es um das, wonach du dich wirklich sehnst. Um deine tiefsten und wahrsten Wünsche für das kommende Jahr.

 

Dein Schreibritual für den 4. Advent:

Halte einen Moment inne, dann schreibe dreizehn Wünsche auf dreizehn kleine Zettel. Formuliere deine Wünsche dabei in der Gegenwart, also so, als wären sie bereits wahr.

Beispiel: »Ich führe eine Beziehung«, statt »Ich will eine Beziehung führen«.

 

Falte die Zettel im Anschluss so zusammen, dass sie nicht mehr lesbar sind und lege sie erstmal in eine kleine Schale, eine Schatulle oder einen kleinen Beutel. Danach überlege dir einen geeigneten Moment, um deine Wünsche loszulassen.

Um sie loszulassen kannst du sie verbrennen, vergraben oder in einen Fluss, einen See oder das Meer werfen. Oder du nutzt deine Wünsche für die bald folgenden Raunächte vom 25.12. bis zum 06.01.

 

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen